Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

857 Veranstaltungen in Karlsruhe (Baden)

Eventtyp
  • Kultur 409
  • Konzerte 188
  • Musical & Show 86
  • Humor 73
  • Freizeit 58
  • Special Tickets 43
Kategorie
  • Theater 214
  • Weitere Konzerte 89
  • Oper & Operette 69
  • Show 67
  • Rock & Pop 62
  • Comedy 60
  • Tanz 48
  • Special Tickets 43
  • Weitere Events 31
  • Klass. Konzerte 29
  • Kleinkunst 20
  • Festspiele 19
  • Musical 19
  • Kinder 17
  • Kabarett 13
  • Hard & Heavy 12
  • Literatur 10
  • Aktivitäten 7
  • Festivals 7
  • Jazz & Blues 7
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Ort
  • Karlsruhe 478
  • Baden-Baden 159
  • Bruchsal 46
  • Rastatt 30
  • Ötigheim 29
  • Pforzheim 27
  • Landau in der Pfalz 14
  • Karlsruhe-Neureut 12
  • Remchingen 10
  • Bad Herrenalb 6
  • Karlsruhe - Durlach 6
  • Gaggenau 5
  • Ettlingen 4
  • Rheinstetten 4
  • Herxheim / Pfalz 3
  • Landau 3
  • Römerberg/Speyer 3
  • Bad Bergzabern 2
  • Baden-Baden / Neuweier 2
  • Philippsburg 2
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Veranstaltungsstätte
  • Großes Haus 116
  • Kleines Haus 110
  • Festspielhaus Baden-Baden 48
  • Konzerthaus Karlsruhe 43
  • Theater Baden-Baden 43
  • Insel-Theater 34
  • Rockfabrik Bruchsal 31
  • Freilichtbühne Ötigheim 29
  • Kurhaus Baden-Baden 23
  • Tollhaus 21
  • CongressCentrum Grosser Saal 21
  • TiK 21
  • Studio 20
  • Schwarzwaldhalle 19
  • SUBSTAGE Karlsruhe 16
  • Reithalle 15
  • Jugendstil-Festhalle 14
  • Kurhaus Baden-Baden Benazet Saal 14
  • BadnerHalle Rastatt 12
  • Badnerlandhalle 12
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Nur buchbare Events
Europa flieht nach Europa
Wovon träumt ein Kontinent, der den Namen einer mythologischen Frau trägt? Die Königstochter Europa erlegt den Stier, der sie entführen möchte. Im Angesicht dieses Mordes beschreibt sie den Gründungsmythos ihres Kontinents als hoffnungsfrohen, zukunftsgewandten Moment: „ich werde einen kontinent erschaffen, wo platz ist für jeden, um seine wurzeln in die erde, und seine arme in die luft zu strecken.“ Mit Sprachkraft und beißendem Humor singt Miroslava Svolikova ein doppeldeutiges Loblied auf Eigenverantwortung, Selbstoptimierung und ewigen Wettbewerb. Kompromisslos entwirft sie die Chronologie unserer Kontinentalgeschichte als Farce: Eine Geschichte der Eroberung, der Kriege und Klassenkämpfe – und das mit den besten Absichten. // Miroslava Svolikova, geboren 1986 in Wien, wurde 2016 mit dem Förderpreis des Schiller-Gedächtnispreises des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Bereits 2015 gewann sie mit ihrem Stück die hockenden den Retzhofer Dramapreis. Damit begann die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der in Barcelona geborenen Regisseurin Alia Luque, die das Stück am Wiener Burgtheater auf die Bühne gebracht hat. In ihrer Inszenierung war Svolikova Stück 2017 zu den Autorentheatertagen am Deutschen Theater Berlin eingeladen. Alia Luque, die durch formal strenge, bildstarke Inszenierungen am Thalia Theater Hamburg, am Schauspiel Stuttgart und am Burgtheater auf sich aufmerksam machte, realisiert nun auch die Inszenierung am STAATSTHEATER.
Mi. 26.02.2020, 19:00 Uhr
Karlsruhe – Studio
ab 19,92 €
Tickets bestellen
Struwwelpeter - Musical
Do. 27.02.2020, 19:30 Uhr
Karlsruhe – Großes Haus
ab 9,84 €
Tickets bestellen
Night of the Dance
Die Broadway Dance Company & Dublin Dance Factory präsentieren // Night of the DanceDie schönsten Tanz- und Akrobatikszenen im Stile von Riverdance, Lord of the Dance, Stomp, Dirty Dancing, Feet of Flames, Cirque du Soleil uvm.Ab Ende des Jahres erobert Night of the Dance wieder die großen Bühnen Deutschlands und Österreichs. Die Tanzshow der Superlative ist geprägt durch vollendete Perfektion, Leidenschaft am Tanzen und purer Energie.Das international besetzte Ensemble, bestehend aus 20 der weltbesten Profitänzer, überzeugt bei jeder Show durch ihr meisterhaftes Können und ihre unglaubliche körperliche Ausdauer. Fantastische Körperbeherrschung, Lässigkeit im Ausdruck - trotz äußerster Präzision; großartige Eleganz und unterschiedliche Tempi zeichnen die verschiedenen Choreographien aus.Der beeindruckende irische Stepptanz ist an diesem Abend der wichtigste Bestandteil des über 90-minütigen-Programmes. Aber auch völlig neue und einzigartige Choreographien werden mit klassischem Stepp kombiniert. Schwindelerregende Akrobatikeinlagen der südamerikanischen Artistengruppe „Pura Vida“ oder rasante vielfältige Tanzstile fordern den Künstlern Höchstleistungen ab.Lateinamerikanischen Klänge und das unverwechselbare synchrone Klacken der Steppschuhe entführen die Besucher für einen Abend in andere Kulturen. Der mitreißende Rhythmus und die rasanten Bewegungen sorgen für Begeisterungsstürme und Staunen.Hohe tänzerische Qualität, gepaart mit spektakulären Darbietungen, einer hervorragenden Lichtshow und rhythmischer Musik, heben die Einzigartigkeit der Tanzstile hervor und fließen zu einer glanzvollen Show zusammen bis am Ende der ganze Saal tanzt. Die perfekte Mischung für eine Reise durch das vielfältige Spektrum der Tanzgeschichte.
Do. 27.02.2020, 20:00 Uhr
Karlsruhe – Konzerthaus Karlsruhe
ab 47,90 €
Tickets bestellen
Saga
Do. 27.02.2020, 20:00 Uhr
Karlsruhe – Tollhaus
ab 45,05 €
Tickets bestellen
Das Neue Stück 65
Do. 27.02.2020, 20:00 Uhr
Karlsruhe – Studio
ab 8,72 €
Tickets bestellen
Serse
Eine Boulevardkomödie aus den besseren Kreisen – und zwei Stars des Barocks als Rivalen! König Xerxes von Persien ist Exzentriker, besingt einen Baum und liebt die Frauen. Er ist standesgemäß verlobt, begehrt aber auch die Geliebte seines Bruders. Die philosophische Beschaulichkeit der Liebeserklärung an die Platane, eine der schönsten Händel-Arien überhaupt, weicht schon bald einem Zickenkrieg ohne Grenzen, der fast vier Stunden später nichts hinterlässt als – bildlich gesprochen – jede Menge zerschlagenen Porzellans. In der oberflächlichen Glitzerwelt von Las Vegas schlüpfen die herausragenden Countertenöre Max Emanuel Cencic und Franco Fagioli in die Rollen der konkurrierenden Brüder. Nur dort kann man die absurden Intrigen noch ernst nehmen, die sich vier Narzissten im verzweifelten Kampf um Liebe und Ruhm ausdenken und mit dem größten Aufwand in Szene setzen. So spannt sich ein Bogen von der barocken Musiktradition bis in unsere Zeit. Händel bleibt auch in Zukunft gegenwärtig. // Der weltberühmte Gesangsstar und Händel-Experte Max Emanuel Cencic, zuletzt für seinen Arminio am STAATSTHEATER bejubelt, tritt bei den INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELEN 2019 wieder in der Doppelrolle als Regisseur und Darsteller auf. Dabei arbeitet er erstmals mit Rifail Ajdarpasic zusammen, der das Bühnenbild für jene Carmen schuf, die in Frankreich als beste Neuproduktion des Jahres 2017 ausgezeichnet wurde.
Fr. 28.02.2020, 19:00 Uhr
Karlsruhe – Großes Haus
ab 12,64 €
Tickets bestellen
Nora, Hedda und ihre Schwestern
Die Kämpfe von drei starken Frauen in einem Familienepos: Nora, die erst von ihrem Vater und dann von ihrem Mann wie ein wertvolles Spielzeug behandelt wird, versucht aus ihrem Puppenheim auszubrechen. Hedda findet weder in ihrem ehemaligen Geliebten noch in ihrem Mann einen gleichberechtigten Partner. Und Ellida, die Frau vom Meer, sieht sich übermächtigen Männern gegenüber. Sie hatte nie die freie Wahl, hat sich nie aktiv selbst für oder gegen die Ehe mit Dr. Wangel und die Annahme seiner beiden Töchter entschieden. Die Kämpfe, die sie ausfechten, setzen sich in der Gegenwart fort und weiten sich in der Zukunft aus. Denn wie ist Frau gleichzeitig Chefin, Mutter, Geliebte und Tochter, sieht dabei blendend aus und ist immer gut gelaunt? // Schauspieldirektorin Anna Bergmann verschränkt und konterkariert in ihrer Eröffnungsinszenierung auf drei Zeitebenen die Wünsche, Hoffnungen, aber auch die tiefe Verzweiflung der Frauenfiguren von Ibsen. Bergmann arbeitete zuletzt am Burgtheater und am Theater an der Josefstadt in Wien, am Deutschen Theater Berlin, an der Staatsoper Unter den Linden sowie an den Stadsteatern in Malmö und in Uppsala. In Karlsruhe inszenierte sie die Oper La Bohème sowie im SCHAUSPIEL Drei Schwestern und Antigone. Die Autorin Ulrike Syha erhielt für ihr Stück Drift den AutorenPreis des Heidelberger Stückemarkts 2018.
Fr. 28.02.2020, 19:30 Uhr
Karlsruhe – Kleines Haus
ab 14,32 €
Tickets bestellen
After The Burial: Behold The Crown Tour
Fr. 28.02.2020, 19:30 Uhr
Karlsruhe – DIE STADTMITTE KARLSRUHE
ab 24,20 €
Tickets bestellen
Helge Schneider - Die Wiederkehr des blaugrünen Smaragdkäfers
HELGE SCHNEIDER SHOW 2020 // Die Wiederkehr des blaugrünen Smaragdkäferswelcome to the future!2020 wird HELGE SCHNEIDER wieder richtig aufdrehen, MOPPELCHEN MUSS HÜPFEN!Wenn die Anderen schon mit einem Bein im Wohnzimmer vor dem Fernsehapparat sich eine Flasche Bier zurechtrücken, um Fußball oder Donna Leon zu gucken, räumt DER RUBINROTE HÖLLENSTORCH seine Garage aus und seine Orgel in den Anhänger! „Rente? Kenn ich nicht!“ (so der BLONDE HASHDAG-KIKI!)Der 65-jährige (sieht aus wie 12!) mit dem Gehirn eines Gorillas rastet förmlich aus, wenn er auf seine „wohlverdiente Ruhe“ nach unzähligen Konzertreisen angesprochen wird! “AUSGESTOPFTE BESSERWISSER!“Sein Gesicht spricht Bände. (Und zwar alle Bände von Brockhaus. )Es gibt auf unserer Erde keinen Superstar, der so außergewöhnlich belesen ist wie Helge Schneider! (TRUE LOVE = DURCH UND DURCH LAFF!)„Ich lese alles! Ob Wein, ob Äpfel. Und zwischendurch mal„SCHLEIFSPUREN AUF DEM TEPPICH“, mein Lieblingsbuch!Das reicht, um mich am heutigen BILLARDSTANDARD zu messen!“Der Entertainer und Multiinstrumentalist (normaler Kassenpatient mit Zusatzversicherung!) ist in fast allen Städten zu sehen.„ICH FREUE MICH AUF DICH! LOL!“WGIDD!!!!!Hochachtungsvoll:Helge Schneider
Fr. 28.02.2020, 20:00 Uhr
Karlsruhe – Schwarzwaldhalle
ab 44,95 €
Tickets bestellen
Gretchen 89 ff.
Faust I, Reclamheft, Seite 89 folgende. Hier findet sich die berühmte, unter der Bezeichnung „Kästchenszene“ in die deutsche Theatergeschichte eingegangene Passage. Eine der Schlüsselszenen von Goethes Schicksalsstoff, auf deren „richtige“ Interpretation der gewogene Theatergänger in jeder Inszenierung aufs Neue hofft. // Was aber bedeutet schon „richtig“? Schließlich sind Stücke stets eine Sache der Auslegung und selbst die göttlichste Tragödie wird doch immer nur von Menschen gemacht. Besser gesagt, von Theatermenschen. Was die Sache zusätzlich verkompliziert.Denn so liegt die Interpretation eines Stückes allein in der Verantwortung der beiden größten Angstgegner: Regie und Schauspiel.
Fr. 28.02.2020, 20:00 Uhr
Ettlingen – Schloss Ettlingen / Epernaysaal
ab 14,61 €
Tickets bestellen


shopping-portal