Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

1.599 Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt

Eventtyp
  • Kultur 574
  • Konzerte 467
  • Freizeit 160
  • Musical & Show 155
  • Humor 132
  • Special Tickets 90
  • Sport 21
Kategorie
  • Theater 251
  • Weitere Konzerte 190
  • Klass. Konzerte 143
  • Show 105
  • Comedy 98
  • Rock & Pop 96
  • Schlager & Volksm. 90
  • Special Tickets 90
  • Weitere Events 65
  • Kinder 59
  • Oper & Operette 55
  • Musical 50
  • Tanz 45
  • Jazz & Blues 35
  • Kabarett 34
  • Kleinkunst 29
  • Literatur 28
  • Festivals 26
  • Festspiele 23
  • Party 21
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Ort
  • Magdeburg 398
  • Halle / Saale 213
  • Halle 199
  • Halle (Saale) 105
  • Thale / Harz 53
  • Bad Lauchstädt 52
  • Weissenfels 42
  • Zielitz 31
  • Freyburg (Unstrut) 29
  • Ballenstedt 28
  • Dessau 24
  • Naumburg 23
  • Dessau-Rosslau 22
  • Halberstadt 22
  • Bitterfeld / Wolfen 21
  • Lutherstadt Wittenberg 19
  • Stendal 19
  • Salzwedel 18
  • Aschersleben 17
  • Bernburg 15
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Veranstaltungsstätte
  • Oper Halle 75
  • Steintor-Variete Halle 59
  • Volksbühne am Kaulenberg 58
  • Bühne im Opernhaus 53
  • Harzer Bergtheater Thale 53
  • Georg-Friedrich-Händel HALLE 51
  • GETEC Arena Magdeburg 47
  • Kulturhaus Weißenfels 37
  • Goethe-Theater Bad Lauchstädt 36
  • Konzerthalle Ulrichskirche 32
  • Theater Grüne Zitadelle 31
  • Factory 31
  • AMO Kulturhaus 31
  • nt-Kammer (29) 29
  • Altes Theater am Jerichower Platz 25
  • Schlosstheater Ballenstedt 25
  • Bühne im Schauspielhaus 24
  • Johanniskirche Magdeburg 23
  • Turbinenhaus Naumburg 23
  • Neues Theater Schaufenster 21
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Nur buchbare Events
Ahnen sind hipp! - Das eigensinnige Kind
Das eigensinnige Kind ist das kürzeste Märchen in der Sammlung der Brüder Grimm und zugleich eines der schrecklichsten. Es handelt vom kurzen Leben eines Kindes, dessen Eigensinn von der alleinerziehenden Mutter bis über den Tod hinaus gebrochen wird. Für den Literaturwissenschaftler und Philosophen Wolfram Ette wird das Märchen zur ersten Station einer essayistischen Besichtigungstour, die sich für die komplexen Verdrängungs- und Unterdrückungsverhältnisse im zeitgenössischen Dreieck von Kind, Familie und Gesellschaft interessiert. // Für seine Galerie des Eigensinns greift Ette nicht nur auf Material aus kanonisierten Kinderbüchern, literarischen Klassikern und antiken Texten zurück. Ins Blickfeld geraten auch die vielfältigen Dramen zwischen Eltern und Kindern, die der Alltag zu bieten hat, sowie die dazugehörigen beschädigten Lebensläufe bis hin zum Amokläufer. Er untersucht die unausgesprochenen gesellschaftlichen Konflikte, die sich in diesen Szenen des Eigensinns abgelagert haben, und fragt danach, welche gesellschaftlichen Gewaltverhältnisse sie spiegeln, maskieren, unterstützen.In diesem Neben- und Übereinanderhalten von Familien- und Gesellschaftsstruktur erläutern sich beide gegenseitig und erinnern vor allem an eines: Die Mikroräume des Sozialen sind Keimzellen für Gesellschaft. In welcher wollen wir leben und was bedeutet dies für unser Alltags- und Familienleben?
Do. 27.02.2020, 19:30 Uhr
Halle (Saale) – Volksbühne am Kaulenberg
ab 14,61 €
Tickets bestellen
Lord Of The Dance
Lord of the Dance lässt es „klacken“! // Flatleys „Dangerous Games“ im Februar/März 2020 auf Tour34 Auftritte in Deutschland und ÖsterreichIn modernem Gewand präsentiert sich die Erfolgsshow Lord of the Dance, die den Untertitel „Dangerous Games“ trägt. Nach fast zweieinhalb Jahrzehnten des Siegeszuges rund um den Globus hatte Stepp-Superstar Michael Flatley seiner Produktion kürzlich ein leicht verändertes Aussehen verliehen, während die wesentlichen Elemente von Story und populären Tanzformationen erhalten blieben. Lord of the Dance zeigt sich in einer von riesigen LED-Wänden geprägten Kulisse und mit variierten Kostümen als eine Art „Best of“, das den Fans ein brillantes Wiedersehen mit diesem Dauer-Hit und seinen herausragenden Tänzern ermöglicht.Vom 23. Februar bis 02. April 2020 gastiert Lord of the Dance/Dangerours Games in Deutschland und Österreich. 34 Auftritte stehen auf dem umfangreichen Tourneeplan.Seit 1996 begeistert Lord of the Dance, das zum Kultereignis aufgestiegen ist, die Menschen in aller Welt. Mehr als 4 Millionen Besucher allein im deutschsprachigen Raum, rund 80 Millionen international, machen Lord of the Dance konkurrenzlos zum populärsten Showereignis der Gegenwart. Über 1.000 Aufführungen nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz belegen den einzigartigen Erfolg der irischen Stepp-Revolutionäre in diesen Breitengraden.Lord of the Dance zeigte eine neue Entertainment-Dimension auf. Das „Klacken der Killerhacken“ erlebte einen Triumph ohne Beispiel. Die geniale Synthese aus Tanz, Folklore und Show entwickelte sich vom Geheimtipp zum phänomenalen Publikumsmagneten.„Stepp wie Donnerhall“ lautete eine beispielhafte Schlagzeile, während an anderer Stelle ein „titanenhafter Auftritt mit Können, Kunst und Körper“ gerühmt wurde. Die anglo-amerikanischen Medien benutzten Superlativen wie „Weltweit die Besten“ (Los Angeles Times), „Unfassbar“ (Time Magazine) und „Die Welt liegt ihnen zu Füßen“ (New York Times).Lord of the Dance ließ in der Publikumsgunst alle anderen Highlights des Showbusiness, des Entertainment, der Rock- und Popmusik weit hinter sich. Die mit audiovisueller Opulenz ausgestattete Show verbindet Folklore, Hi-Tech-Popart sowie irisch-amerikanischen Stepptanz mit Flamenco-Affinität zu einer rhythmischen, melodischen und optischen Revue, die ihresgleichen sucht. Ein engagiertes Ensemble versetzt mit seiner Performance die Zuschauer stets in euphorische Stimmung.Show-Erfinder und Super-Stepper Michael Flatley konzentriert sich nunmehr auf seine Arbeit als Regisseur und Choreograph. Mit alternierenden Stepp-Stars in den Hauptrollen behält Lord of the Dance jedoch stets seine ursprüngliche Faszination, wie die nicht abreißende Resonanz auf die Welttourneen immer wieder unter Beweis stellt.
Do. 27.02.2020, 20:00 Uhr
Halle / Saale – Georg-Friedrich-Händel HALLE
ab 62,85 €
Tickets bestellen
Die Nacht der Musicals
Nach erfolgreichen Tourneen und vielen ausverkauften Hallen kommt Die Nacht der Musicals ab Dezember 2019 wieder nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Mit einem immer neuen und abwechslungsreichen Programm, begeistert die erfolgreichste Musicalgala aller Zeiten bereits weit über 2 Millionen Besucher. // Das Programm lässt keine Wünsche offen. In einer über zweistündigen Show gelingt es den Darstellern eine bunte Mischung bekannter Musicals Hits aus „Tanz der Vampire“, „Rocky“, „Das Phantom der Oper“, „Mamma Mia“, „Cats“ und vielen weiteren Musicals darzubieten und für einen Abend voller Gänsehautmomente im Zuschauerraum zu sorgen.Die jährlich wachsenden Zuschauerzahlen bringen Die Nacht der Musicals dazu, immer neue Musicals ins Programm aufzunehmen. So konnte im Vorjahr z.B. mit „Grease“ begeistert werden. In diesem Jahr folgen die besten Szenen aus dem Broadway Verkaufsrenner „The Greatest Showman“, unter anderem mit dem Hit „This is me“. Lebe deine Träume ist das Motto des Jungen P.T. Barnum, der mit dem Song „Million Dreams“ dem Publikum seinen Traum, die Zirkuswelt vorstellt. Er verwirklicht sich diesen und wird damit zum Pionier der Manege. Eine spannende Geschichte zum Staunen und mitfiebern, in der weder Liebe noch Dramatik ausbleiben.Natürlich dürfen bei Die Nacht der Musicals auch die beliebtesten Hits aus dem Disney-Musical "Der König der Löwen" oder „Frozen“ nicht fehlen. Dabei verschmelzen die modernen Lieder zu einer untrennbaren Einheit mit den zeitlosen Klassikern.Die herausragenden Darsteller verbreiten durch ihre Stimmgewalt und das schauspielerische Talent jede Menge Emotionen und garantieren einen unvergesslichen Abend für Jung und Alt. Abgerundet wird Die Nacht der Musicals durch animierte Choreografien, aufwändige und farbenfrohe Kostüme, sowie ein perfekt auf die Show abgestimmtes Licht- und Soundkonzept.
Do. 27.02.2020, 20:00 Uhr
Dessau – Anhaltisches Theater Dessau
ab 63,90 €
Tickets bestellen
Luise Koschinksy
Luise Koschinsky - Ein Pullover voll Frau – Eine lustige Lesung // „Scheiss die Wand an!“ Sie ist wieder unter uns. Luise Koschinsky das Original. Die ungekrönte Femme Fatale und heißgeliebte Wuchtbrumme aus Meppen meldet sich mit Karacho zurück. Vor einigen Jahren tauchte Luise, wie aus dem Nichts, in der RTL Show „Olm“ auf und polterte sich in ihrer charmant schroffen Art sofort in die Herzen einer großen Fan–Gemeinde.Mittlerweile hat Luise im gesamten EU-Raum eine große Fan–Gemeinde – und das nicht nur bei Intellektuellen.In ihrem ersten Buch mit dem Titel „Ein Pullover voll Frau“ lässt sie uns teilhaben an einer Welt voller wahnwitziger Geschichten und Begegnungen.Da, wo die Sicht auf die Dinge für die meisten reflektierenden Individuen von heute leider verstellt ist, heißt Luise Koschinskys Sicht „Attacke“ auf alles, ohne groß ins Grübeln zu kommen.Luise ist kein Typ Kanzlermutti, sondern eine Frau der klaren Ansage. Im Gegensatz zu früher sind jetzt aber auch Sentiment, Trauer und Juckreiz Teil ihrer Botschaft. Mit anderen Worten: Luise hat nachgedacht über Wellness und Fußball, über Geburt und Pubertät, über Klamotten, Kultur, Lifestyle, über Psyche und Schwermut und natürlich Sex getreu dem Motto: „Ich bin eine reife Frau von um die Ende Vierzig und ich brauche kein Vorspiel mehr.“Nach einer kleinen Auszeit will die Meisterin des gepflegten Tabubruchs nun wieder die Bühnen entern. In diesem Rahmen wird sie ihr neues Buch in einer Lesung der besonderen Art präsentieren.Widerstand zwecklos. Männer sind ihr schutzlos ausgeliefert, Frauen wollen augenblicklich mit ihr befreundet sein. Kurzum: Dieses emanzipierte, rundum lebendige Mädel mit den Maßen 110 – 110 – 111 muss man erlebt haben.
Do. 27.02.2020, 20:00 Uhr
Naumburg – Turbinenhaus Naumburg
ab 29,37 €
Tickets bestellen
June Cocó
June Cocó - LOVERS & DREAMERS TOUR 2020 // Mit dieser Tour besinnt sich June Cocó zurück auf ihre Ursprünge.Intimer. Reduzierter. Klavier, Stimme und wenige punktierte Beats & Sounds. Sie spannt ein ganz eigenes Klang-Spektrum aus mitreißenden, berührenden Songs, die wie farbige Spaceshuttles zwischen Alltag und Schwerelosigkeit des Alls oszillieren. Flirrend, wie das Glitzern, das entsteht, wenn Sonnenstrahlen auf Asphalt treffen. Träumen, lieben, fühlen aber eben auch mal scheitern, aufstehen und weitermachen, das Leben in emotionalen Wellenbergen.Mit ihrer einzigartigen Stimme und Präsenz umhüllt June Cocó ein Zauber, der in der Vergangenheit auch schon George Clooney begeisterte oder Udo Lindenberg zur spontanen Jamsession am Flügel animierte.Zwischen gespenstischen Phantasiewelten, einem Hauch Melancholie, aber immer der Sehnsucht und Aufbruchsstimmung als treibende Kraft hinter den Songs bleibt am Ende immer ein wärmendes Gefühl.
Do. 27.02.2020, 20:00 Uhr
Magdeburg – Kulturzentrum Moritzhof
ab 16,10 €
Tickets bestellen
Krimidinner - Der Spuk von Darkwood Castle
Willkommen zur Versteigerung! // Die geladenen Gäste finden sich im Speisesaal von Schloss Darkwood, einem altehrwürdigen Herrenhaus in Schottland, Stammsitz derer von Ashtonburry ein. Das Schloss soll versteigert werden, denn die Unterhaltskosten sind nicht mehr finanzierbar. Mysteriöse Gerüchte machen die Runde. Was ist dran an der Geschichte, dass der 4. Lord Ashtonburry einen Schatz mitsamt seiner untreuen Gattin und deren erlegten Liebhaber in den Gemäuern des Anwesens eingemauert hat? Gibt es den sagenumwobenen Geist des Hauses Ashtonburry wirklich? Verlässt dieser des Nachts die feuchte Gruft, um seine letzte Ruhestätte zu schützen? Wird er nicht ruhen, bis die Schuldigen gefunden und zur Rechenschaft gezogen sind?Viele Fragen, die vielleicht im Verlauf des delikaten 4-Gänge-Menüs schaurige Antworten erhalten werden.
Fr. 28.02.2020, 19:00 Uhr
Naumburg / Henne – Hotel und Gasthaus 'Zur Henne'
ab 90,00 €
Tickets bestellen
Engel in Amerika - Teil I
Fr. 28.02.2020, 19:30 Uhr
Magdeburg – Bühne im Schauspielhaus
ab 29,88 €
Tickets bestellen
La Fille Mal Gardée Ua
Fr. 28.02.2020, 19:30 Uhr
Magdeburg – Bühne im Opernhaus
ab 16,56 €
Tickets bestellen
Thomas Thieme und Frank Quilitzsch
Das Beste aus 19 Jahren „Telefonverhör“ // Thomas Thieme und Frank Quilitzsch lesen aus Ihrem Buch „Ich Hoeneß Kohl“, das zum 70. Geburtstag des Schauspielers erschienen ist.Anschließend Live-Talk mit Foto-Show zu Thiemes Film- und Theaterrollen.Sie sind wie Faust und Mephisto, wie Delling und Netzer, ein bisschen auch wie Statler und Waldorf aus der Muppet-Show – der Schauspieler Thomas Thieme und sein Kritiker, der Thüringer Feuilletonist Frank Quilitzsch.Seit nunmehr achtzehn Jahren „verhört“ Quilitzsch den vom „Faust“ besessenen, fußballverrückten Weimarer Schauspieler Thomas Thieme am Telefon: „Herr Thieme, wo sind Sie?“ Die in loser Folge in der Thüringischen Landeszeitung abgedruckten mehr als 200 Interviews beleuchten facettenreich das Leben des Theater- und Film-Stars.Vor zehn Jahren mischten sie mit ihrem ersten Band „Ich Faust – Thomas Thieme“ die Theaterwelt auf. Nun folgte der zweite Streich, bei dem sich alles um Thiemes Filmrollen dreht. Vor allem seine Rollen als Kanzler der deutschen Einheit, Helmut Kohl, und gefallener Fußballgott Uli Hoeneß rückten ins Zentrum der Befragung. Dafür sind sie sogar nach München gefahren, um den Ballkünstler Günter Netzer zu treffen.Thomas Thieme:Geboren 1948 in Weimar. Spielte an allen großen deutschsprachigen Bühnen. 2000 Schauspieler des Jahres für seine Rolle in „Schlachten!“. Ob als Weimarer Faust, Münchner Othello oder Protagonist im Salzburger Molière-Marathon – Thieme leistet stets Außergewöhnliches. Im Kino war er u.a. in „Das Leben der Anderen“, „Der Untergang“ und „Kundschafter des Friedens“ zu erleben. Im Fernsehen sorgte er zuletzt als pensionierter Kommissar im Schlöndorff-Krimi „Der namenlose Tag“, als Polizeipräsident in „Babylon Berlin“ und als Alexander Schalck-Golodkowski in „Preis der Freiheit“ für Furore.Das Buch:Thomas Thieme: Ich Hoeneß Kohl – Gespräche mit Frank Quilitzsch. Mit einer Verlängerung von Günter Netzer, Klartext-Verlag, Essen, 245 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen.Medienstimmen zum Buch:„Ein furios auftrumpfender Interviewband“ (Spiegel Online)„Mal Handy, mal Festnetz, aber nie lange Leitung, sondern Witz, Wahrhaftigkeit, Wut und Wurschtigkeit“ (Neues Deutschland)„Ganz locker, saftig und frei Schnauze - ein sympathisches Format, durch das einem der Mensch Thieme nahekommt“ (Süddeutsche Zeitung)„In den Texten erfährt man nicht nur jede Menge über den Menschen Thieme, sondern auch über die Lust und den Frust der deutschen Theaterwelt.“ (3sat)„Da haben sich zwei Thüringer getroffen und den gut geballten Paperback als Biografieausrede zustande gebracht.“ (Der Tagesspiegel)
Fr. 28.02.2020, 19:30 Uhr
Halle (Saale) – Volksbühne am Kaulenberg
ab 29,37 €
Tickets bestellen
Spider Murphy Gang - Akustik Tour
Spider Murphy Gang - "Unplugged“ Akustik Tour Seit die Spider Murphy Gang (SMG) aus München für viele zu ihrer großen Zeit Anfang der 80er Jahre zur Speerspitze der Neuen Deutschen Welle zählte, hat sich in über 40 Jahren Bühnenerfahrung einiges getan! // Von Synthirock, Pop und Waveklängen (z.B. „Wo bist du, „Ich schau dich an“, „Skandal im Sperrbezirk“) stammen ihre Wurzeln und gehen mit ihrem Album „Unplugged – Skandal im Lustspielhaus“ über zu Rockabilly, Boogie Woogie, Zydeco, Jazz, Swing, Blues, Country und Ragtime. Die Schwabinger Jungs, die auch liebevoll von ihren Fans „Spiders“ genannt werden, zeigen mit ihrem Unplugged-Konzert, dass sie keine schlichte Popband oder NDW-Combo sind. Dabei beginnt ihre Spurensuche bei den Anfängen des 20. Jahrhunderts und harmoniert wunderbar mit manch eigenem Hit ihrer Bandgeschichte. Man findet daher nicht nur die altbewährten Lieder der Spiders, sondern auch Elvis, Chuck Berry, Hank Williams, sowie auch Canned Heat oder Rocco Granata.Außergewöhnlich für die SMG, da sie doch ihren Ursprung als traditionelle und puristische Rock’n’Roll-Band hatten.Eine Band, denen ihr neues Gesicht gut steht: Frontmann Günter Sigl nimmt die Rolle des Entertainers und musikalischen Reiseführers ein – um Anekdoten und besondere Erlebnisse seinem Publikum erzählen zu können. Gitarrist Barney Murphy überzeugt mit seinem akustischen Instrument, Willie Duncan brilliert auf alles was Saiten hat - Pianist Ludwig Seuss glänzt durch Boogie Woogie und Jazz - und Bläser Otto Staniloi beherrscht seine Instrumente sowohl sachte als auch kräftig. Andreas Keller und Dieter Radig, die die Spider Murphy Gang vervollständigt, verleihen dem Konzert den richtigen Rhythmus auf ihren diversen Schlaginstrumenten. Somit schaffen sie eine fast intime Stimmung, als würde die Band auf Ihrer Wohnzimmercouch sitzen.
Fr. 28.02.2020, 20:00 Uhr
Halle / Saale – Steintor-Variete Halle
ab 49,65 €
Tickets bestellen


shopping-portal